Roller, Moped, Quad 2018-01-25T09:01:06+00:00

Quad-, Moped- und Rollerführerschein

Mit 16 Jahren hat man bereits seine eigenen Pläne und möchte nichts stets auf die Eltern angewiesen sein. Unabhängig sein und selbstständig mobil sein – klingt das nicht toll? Mit dem Rollerführerschein stehen euch alle Türen offen. Ob morgens zur Schule oder zum Ausbildungsplatz, nachmittags an den Badesee oder abends zu Freunden – überall kannst du mit deinem Roller hinfahren, ohne deine Eltern als Chauffeur zu benötigen. In unserer Fahrschule lernst du in den Praxis- und Theoriestunden alles, was du für das sichere Fahren mit dem Roller, dem Moped oder dem Quad wissen musst.

Wichtige Infos zum Rollerführerschein (Führerschein Klasse AM)

Mit der Führerscheinklasse AM berechtigt euch zum Führen von zweirädrigen Kleinkrafträdern mit Hilfsmotor, dreirädrigen Kleinkrafträdern und vierrädrigen Leichtkraffahrzeugen  mit:

  • bauartbedingter Höchstgeschwindigkeit von max. 45 km/h
  • Verbrennungsmotor (Zweiräder) oder Fremdzündmotor (drei-/vierrädrige Fahrzeuge) – max. Hubraum: 50 cm³
  • Elektromotor – max. Nenndauerleistung: 4 kW
  • andere Verbrennungsmotoren bei drei- oder vierrädrigen Fahrzeugen – max. Nutzleistung: 4 kW
  • max. Leermasse bei vierrädrigen Fahrzeugen: 350 kg (ohne Masse der Batterien)

Der Führerschein berechtigt außerdem zum Führen von Kleinkrafträdern mit einer bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit von max. 50 km/h, sofern diese vor dem 1.1.2002 erstmals in den Verkehr gekommen sind.

Für den Erhalt der Fahrerlaubnis der Klasse AM müsst ihr mindestens 16 Jahre alt sein. Außerdem muss das Einverständnis eines Erziehungsberechtigten vorliegen. Ungefähr 6 Monate vor eurem 16. Geburtstag könnt ihr mit der Fahrausbildung beginnen. Die praktische Prüfung könnt ihr frühestens 1 Monat bevor ihr 16 werdet ablegen. Der Führerschein wird euch in diesem Fall an eurem Geburtstag ausgehändigt – vorher dürft ihr natürlich noch nicht fahren.
Damit ihr optimal für die Prüfungen und den Straßenverkehr vorbereitet seid, bilden wir euch in Theorie und Praxis professionell aus. In den 14 Theoriestunden à 90 Minuten (bestehend aus 12 Stunden Grundstoff und 2 Stunden Motorradtheorie) erfahrt ihr die Grundlagen des Verhaltens im Straßenverkehr, alle wichtigen Verkehrsregeln, aber auch wichtige Infos über die Fahrzeuge, die ihr später fahren dürft. Um für die anschließende Theorieprüfung auf jeden Fall fit zu sein, erhaltet ihr bei uns aktuelles und modernes Lernmaterial.

Neben den Theoriestunden bringen euch unsere erfahrenen Fahrlehrer in den praktischen Fahrstunden das sichere Fahren im Straßenverkehr bei. Neben Grundübungen und der Bedienung der Fahrzeuge, zeigt euch euer Fahrlehrer auch, worauf ihr bei euren Fahrten besonders achten müsst. Bei der Klasse AM gibt es keine Sonderfahrten. Die Anzahl der Übungsstunden richtet sich ganz nach den Fähigkeiten des Fahrschülers. Sobald wird das Gefühl haben, dass ihr fit für die praktische Prüfung seid, melden wir euch für diese an.

Theoretische Ausbildung zum Rollerführerschein

In den Theoriestunden vermitteln wir euch das theoretische Wissen, welches ihr für die sichere Teilnahme am Straßenverkehr, das Führen eurer künftigen Fahrzeuge und auch das Bestehen der Theorieprüfung wissen müsst. Unsere Fahrlehrer stehen euch dabei Rede und Antwort. Dabei müsst ihr neben den allgemeinen Einheiten zum Grundstoff auch zwei Theoriestunden à 90 Minuten mit Fachwissen belegen. Wann die jeweiligen Unterrichtsstunden stattfinden könnt ihr unserer Terminübersicht entnehmen. Damit ihr euch auch zuhause gut für die Theorieprüfung vorbereiten könnt, erhaltet ihr von uns das passende Lernmaterial.

Fahrstunden – Übung macht den Meister!

Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen… Wer kennt dieses Sprichwort nicht? Genau deshalb lernt ihr bei unseren Fahrlehrern den Umgang mit dem Roller, Quad und Moped, genauso wie das sichere Verhalten im Straßenverkehr. Dabei richtet sich das Lerntempo ganz nach euch: Denn wichtig ist, dass ihr am Ende der Ausbildung sicher fahrt, eure praktische Prüfung besteht und anschließend auch ohne Angst auf der Straße unterwegs seid.

Jetzt zum Rollerführerschein anmelden!